Denis Matsuev Denis Matsuev

Denis Matsuev

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Konzertfreund*innen,

 wir, die Konzertagentur Berin Iglesias Art,

mussten vor knapp 3 Monaten unser Konzert mit Denis Matsuev am 22.12.2020 in ein Doppelkonzert verlegen.

Denis Matsuev wird Ihnen nun ein besonderes und erlebnisreiches Programm präsentieren. Folgendes ist doch zu beachten:

 1. Zwei Konzerte an einem Abend, mit je rund 600 Gästen im Großen Saal der Elbphilharmonie (anstatt einem Konzert mit 2000 Gästen), versprechen Ihnen garantiert einen unvergesslichen Abend!

2. Das Konzert wird ohne Pause und auch kürzer als gewohnt sein. Das wird aber Denis Matsuev nicht davon abhalten,  Sie mit einem großartigen musikalischen Geschenk zu bescheren!

 Um diese notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zu ermöglichen, müssen wir Sie um zwei Dinge bitten:

 1. Bitte senden Sie eine Email an

 j.michaelis@dont-want-spam.berinart.de

In dieser Mail schreiben Sie uns bitte Ihre gebuchten Plätze (Etage, Bereich, Reihe und Platz) auf. Gerne können Sie stattdessen auch ein Scan oder ein Foto Ihrer Karten anfügen.

2. Wie bei einem Restaurantbesuch benötigen auch wir Ihre „Kontaktdaten“ (Name, Anschrift, Telefonnummer). Wir garantieren Ihnen, Ihre Daten nach Ablauf der vorgegebenen Frist zu vernichten.

Diese Informationen benötigen wir bitte zeitnah, spätestens bis Mtte Oktober. Sobald wir Ihre Mail erhalten haben, versuchen wir für Sie möglichst die gleichen oder ähnlichen Plätze zu buchen.

Die neuen Plätze für das Konzert (Beginn entweder um 18.30 oder 21.00 Uhr) erhalten Sie von uns per E-mail!

Wir bemühen uns stets, das Konzert von Denis Matsuev zu ermöglichen und danken Ihnen vom ganzen Herzen für Ihr Verständnis und Unterstützung. Denis Matsuev und wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen in der Großartigen Elbphilgharmonie.

Erneut gastiert der Klaviervirtuose von Weltruf, Denis Matsuev, auf den großen Konzertbühnen Deutschlands – mit zwei Werken aus der russischen Musikwelt sowie zwei Gipfelwerken der deutschen Klassik und Romantik. Sowohl Beethovens letzte Klaviersonate op. 111 als auch Franz Liszts gewaltige Sonate in h-moll dürfen ohne Übertreibung als Gipfelwerke in der Entwicklung der Klaviersonate  bezeichnet werden und waren zum jeweiligen Zeitpunkt ihrer Entstehung im Vergleich zum  damaligen Stand der kompositorischen Entwicklung der Gattung  neue Maßstäbe gesetzt, die weit in die Zukunft wiesen.

Dazu kommen mit den „Corelli“ – Variationen von S. Rachmaninoff sowie P.I. Tschaikowskys „Meditation“ auch zwei prominente Vertreter der russischen Schule zu Wort.

 

Denis Matsuev mit Werken von Beethoven, Liszt, Rachmaninoff und Tschaikowsky

Programm:

 

Ludwig van Beethoven

Klaviersonate Nr. 32 in c-Moll, op. 111

 

Sergei Rachmaninow

Variationen über ein Thema von Corelli, op. 42

 

Pause

 

Peter I.  Tchaikovsky

Meditation Op. 72 Nr. 5

 

Franz Liszt

Klaviersonate in h-Moll

 

 Tickets kaufen

EUR ab 47,00

Elbphilharmonie

Di., 22.12.2020

20:00

 

 

AGB  |  Impressum   |  Datenschutz  |  Konsularische Dienstleistungen  |  Über Afischa  |  Kontakt  |  Flugtickets
Internetagentur: ArtPortus